Weblog bei Nacht - Free Template by www.temblo.com
 
 
 
Menue

Startseite
Über...
Gästebuch
Kontakt
Archiv
Abonnieren
RSS

Kategorie



Themen



Links



 

Ich suche nach Momenten, wo ich mir wünsche die Zeit anhalten zu können...
Ich suche nach dem Wesentlichen, weil mir das Wichtige nicht mehr genug ist...
Mit der Zeit lernst du, dass eine Hand zu halten nicht dasselbe ist, wie eine Seele zu fesseln...
Und das Liebe nicht anlehnen bedeutet und begleiten nicht Sicherheit...
Du lernst allmählich, dass Küsse keine Verträge sind und Träume kein Versprechen...
Du lernst, all deine Straßen auf dem hier und jetzt zu bauen, weil du nie weißt, ob es ein morgen gibt...
Mit der Zeit erkennst du, dass sogar Sonnenschein weh tut, wenn du zu viel davon abbekommst...

ABER

Du lernst auch, dass dich die Sonne wärmt und dass sich die Welt weiter dreht, auch wenn es scheint sie würde zerbrechen...
Du lernst, dass es Menschen gibt, die dich lieben...

 

Menschen, die verstehen was du sagst, ohne dass du sprichst...
nur weil du fühlst...
nur weil du bist...

Ich warte schon so lange,
auf den einen Moment.
Ich bin auf der Suche,
nach 100 %.
Wann ist es endlich richtig,
wann macht es einen Sinn?!
Ich werde es erst wissen,
wenn ich angekommen bin.

 

 

 

Mein großes Gebet und mein Flehen

Alles was ich möchte ist ein bisschen Geborgenheit:Zwei Arme die mich umarmen und mich nie mehr loslassen.
Zwei Augen die mich bewundernd ansehen und das Spiegeln ihrer Liebe mich zu Tränen rühren lassen.
Einen Mund der zu mir spricht,mir tröstende Worte ins Ohr flüstert.
Einen Körper, der mich wärmt,wenn ich friere,der mir Trost und Kraft spendet,wenn ich mal wieder vor Einsamkeit oder Selbstzweifel vergehe.
Ein bisschen Geborgenheit,ein bisschen Liebe,mehr will ich nicht.
Nur einen Menschen von dem ich weiss,das er mich in seinem Herzen trägt.
Nur die Gewißheit zu haben ,das da jemand ist,der an mich denkt.






  Ich habe gelernt...

Menschen kommen in unser Leben und gehen
wieder,
andere bleiben eine Weile.
Sie hinterlassen Fingerabdrücke in unseren
Herzen
und wir werden niemals mehr dieselben sein.
Manche sagen ich sei ein Ungeheuer,
andere sagen ich sei ein Engel!
Für die Einen bin ich leicht zu haben, für
andere
unnahbar....
Für die Einen würde ich sterben, andere würde
ich
sterben lassen!
Ich habe viele verschiedene Gesichter und
doch,
wenn ich liebe, habe ich nur eines: Ein Herz,
welches
zu allem bereit ist!
Ich habe gelernt, dass du niemanden dazu
bringen
kannst,
dich zu lieben. Alles was du tun kannst ist,
jemand zu
sein,
den man lieben kann. Der Rest liegt an dem
anderen.
Ich habe gelernt, dass man immer jemanden mit
lieben
Worten verlassen sollte, es könnte das letzte
mal
sein,
dass du ihn siehst.
Ich habe gelernt mit Tränen in den Augen zu
lachen,
um mein Umfeld glauben zu lassen, es geht mir
gut.
Ich habe gelernt , dass du noch lange
weitermachen
kannst,
nachdem Du dachtest, es geht nicht mehr.
Ich habe gelernt, dass es nicht immer reicht,
wenn
andere Dir verzeihen.
Manchmal musst Du lernen, Dir selber zu
verzeihen.
Ich habe gelernt, dass, egal wie sehr Dein
Herz
gebrochen ist,
die Welt sich wegen Deines Kummers nicht
aufhört zu
drehen
Ich habe gelernt, dass es Jahre braucht
Vertrauen
aufzubauen,
aber nur Sekunden, um es zu zerstören.
Ich habe gelernt, dass es im Leben nicht
zählt was du
hast,
sondern wen du hast....
Nicht was wir erleben, sondern wie wir es
empfinden,
macht unser Leben aus!






27.1.09 15:25
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



 
Copyright 2007 Free Template by www.temblo.com ~ Design by Angelme
Gratis bloggen bei
myblog.de